Dritte Liga: Aligser Weihnachtsbaum-Doppelspitze?

Gemeinsamer SFA-Jahresabschluss heute in Lehrte
aus Anzeiger für Lehrte & Sehnde vom 16.12.2017, von Ole Rottmann
Da haben es die Spielplangestalter mit den Sportfreunden Aligse aber so richtig gut gemeint. Heute steht in der Halle an der Schlesischen Straße in Lehrte das zweite von drei Doppelheimspielen dieser Saison an, und – als wäre eine solche Veranstaltung nicht ohnehin schon interessant genug – beide Teams können es heute aus eigener Kraft schaffen, an die Tabellenspitze der Dritten Liga West zu springen und dort über Weihnachten zu bleiben.

„Es ist immer schön, ganz oben die Tannenbaumspitze zu bilden und nicht bloß als Kugel an einem Ast zu hängen“, sagt Christian Franz, der Männer-Co-Trainer.Im Einzelnen: Zunächst versuchen sich ab 16 Uhr die Frauen – derzeit auf Tabellenrang drei – gegen den Zweiten BSV Ostbevern am Unternehmen Tabellenführung. Wie fokussiert auf ihre nächste Aufgabe sie in Aligse sind, zeigt das Beispiel Matthias Raschke. Dem Trainer war zwar bewusst, dass man mit drei Punkten am BSV vorbeizöge, doch dass es damit sogar auf Platz eins ginge, hatte er bislang nicht auf dem Schirm. „Das nächste Spiel ist immer das wichtigste“, sagt er lachend – sein Hinweis auf das Phrasenschwein darf in diesem Kontext natürlich nicht fehlen.

Doch auch unabhängig vom Tabellenrang ist es eine wichtige Partie, um die Niederlage, die das Team am vergangenen Wochenende in Wietmarschen einstecken musste, nicht direkt zum Negativtrend werden zu lassen. „Es ist zu sehen, dass die Saison lang ist“, sagt der Trainer und freut sich auf die Pause. Die indes nicht lang sein wird – bereits am 6. Januar startet die Rückrunde – für die Männer wie die Frauen. Doch zurück zu heute. „Wir sind heiß auf die Revanche“, sagt Raschke, der sich zwar ungern an die 0:3-Niederlage aus der Hinrunde erinnert, aus den Videos von damals jedoch wichtige Erkenntnisse über den Gegner gewonnen hat. Am Rande: Auch die Zuschauer können ihr Fachwissen unter Beweis stellen und den Ausgang des Frauen-Spiels voraussagen. Unter allen richtigen Tipps werden ein paar vorzeitige Weihnachtsgeschenke verlost.

Die Männer haben das Hinspiel bei den Tecklenburger Land Volleys zwar gewonnen, leicht wird die heutige Aufgabe ab 20 Uhr jedoch laut Franz dennoch nicht. „Die haben einen sehr spielintelligenten Trainer“, lobt er Hendrik Rieskamp. Zudem seien die Ibbenbürener stark im Außenangriff und über die Mitte. Schon ein einziger Punkt würde die Riege von Headcoach Harald Thiele und Franz an der SVG Lüneburg II vorbei auf Rang eins hieven. Doch es sollen selbstredend drei werden. Personelle Sorgen plagen die beiden Trainer derzeit keine. Zwar habe krankheitsbedingt der eine oder andere Spieler im Training ein wenig kürzertreten müssen, so Franz, doch im Hinblick auf heute Abend mache ihm das keine größeren Sorgen.

Doppelheimspiel – das bedeutet übrigens nicht nur, dass beide Mannschaften auf dem Parkett im Einsatz sind, sondern auch das gemeinsame Auf- und Abbauen, das gegenseitige Anfeuern auf den Rängen sowie den gemeinsamen Ausklang des Abends und des Jahres in einem benachbarten Restaurant. Und irgendwo wird man doch bestimmt auch in Lehrte eine Tanne mit zwei Spitzen auftreiben können.

2018-02-21T20:33:53+00:0016. Dezember 2017|

Anmelden

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<
%d Bloggern gefällt das: