Thieles letztes Spiel in Aligse

Lehrte. Für die Volleyball-Männer der Sportfreunde Aligse geht es zwar noch um die Meisterschaft in der dritten Liga, doch das wird heute (19 Uhr) gegen TVA Hürth II zur Nebensache. Das letzte Saisonspiel ist zeitgleich das letzte Spiel einer Aligse-Ikone. Harald Thiele hört endgültig auf als Trainer. Nach zwölf Jahren.

Mit keinem anderen Namen ist die Aligser Erfolgsgeschichte so eng verknüpft wie mit dem von Thiele. Der Trainer, der am Montag 57 Jahre alt wird, führte die SFA bis in die zweite Bundesliga. Eigentlich wollte er schon viel früher gehen. Doch nicht einmal zwei Monate nach dem ersten (vorläufigen) Abschied verkündete Thiele im November 2016 aus Verbundenheit zu seinem Verein seinen Rücktritt vom Rücktritt. Diesmal wird es kein Zurück mehr geben. Er bleibt dem Verein aber immerhin in der zweiten Reihe als „Organisationsunterstützer“ und Teammanager der Aligser Frauen erhalten.

Was gäbe es Schöneres als die Meisterschaft zum Abschied? Nur SVG Lüneburg II ist einen Punkt besser, Schützenhilfe nötig – Thiele rechnet nicht damit. „Die Chancen darauf sind sehr gering“, sagt er. Aber die Vizemeisterschaft ist auch ein Erfolg. Noch ein weiterer in Thieles langer Trainergeschichte. ch

Zwischen diesen Bildern liegen 10 Jahre: In seiner ersten Saison steigt Harald Thiele mit den Aligsern in die Landesliga ab.

      Als er sich auf dem Unterarm daran erinnert, den Schiedsrichtern respektvoll zu begegnen, sind die SFA in der 2. Liga angekommen. Fotos: Gohl/Plümer

aus Neue Presse – Sport – vom 24.03.2018, von Christoph Hage
2018-03-23T23:17:18+00:0023. März 2018|

Anmelden

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<
%d Bloggern gefällt das: