Philip Menges auch in der Saison 2018/2019 Trainer der 1. Herren

Es hat lange gedauert bis Spartenleiter Stefan Hinterthür nun endlich die feste Zusage von Philip Menges als Trainer der 1. Fußballherren für die Saison 2018/2019 erhalten hat. „Ich freue mich riesig, dass Philip weiterhin als Trainer unserer 1. Mannschaft zur Verfügung steht. Wir haben uns vor der aktuellen Saison gezwungenermaßen zu einem völligen Umbruch in unserer 1. Herren entschlossen und wollen diesen Weg nun gemeinsam weiter fortsetzen.“, sagt Hinterthür erleichtert.

Menges und Hinterthür haben bereits in der Jugend der Sportfreunde Aligse zusammen gearbeitet und gehen nun in ihr sechstes gemeinsames Jahr. Die beiden integrierten in dieser Saison 13 A-Jugendliche, von denen sogar fünf noch A-Jugend spielen dürften, sowie mehrere Spieler aus der 2. Mannschaft und gaben der 1. Herren damit ein neues Gesicht.

Die sportliche Situation der Mannschaft ist nicht rosig, da der Klassenerhalt nach der 1:2-Niederlage beim ebenfalls abstiegsbedrohten TSV Engensen II noch schwieriger geworden ist. „Auch wenn uns sportlich der Abstieg in die 2. Kreisklasse droht, haben wir alles richtig gemacht. Da lasse ich mir auch nichts einreden“, erörtert Stefan Hinterthür, der erst im Februar 2017 die Verantwortung der Fußballsparte übernommen hat. „Wir haben eine Mannschaft nach unseren wirtschaftlichen Möglichkeiten geformt. Nach Jahren sind wieder Spieler aus Aligse und Umgebung in der 1. Herren aktiv, die sich voll und ganz mit dem Verein identifizieren. Auch die Zuschauer haben mittlerweile erkannt, dass die Spieler immer alles geben und bis zur letzten Minute kämpfen.“

In dieser Konstellation mit so vielen jungen Spielern ist es auch nicht verwunderlich, dass noch einiges an Lehrgeld gezahlt werden muss. Aber dies nimmt die Mannschaft in Kauf und kämpft unermüdlich weiter. Die Stimmung innerhalb des Teams ist super und der Umgang miteinander optimal. Wie es sich für ein Aushängeschild eines Vereins gehört, beteiligen sich die Spieler auch an Vereinsaktionen wie beispielsweise dem großen Gallierfest der Volleyballer im vergangenen August oder bei der Reparatur des Daches am Sportplatz Ochsenläger im März diesen Jahres.

„Ich bin sehr stolz auf diese Mannschaft und ziehe meinen Hut vor jedem Einzelnen“, bekräftigt Hinterthür. Für die neue Spielzeit versuchen sich die Sportfreunde noch mit dem einen oder anderen Neuzugang zu verstärken und hoffen hierbei auch auf „alteingesessene“ Aligser, die den Verein mal aus den unterschiedlichsten Gründen verlassen haben. Doch wird auch bei möglichen Neuzugängen darauf geachtet, dass diese Spieler menschlich auch gut in das Mannschaftsgefüge passen. Interessenten sind herzlich Willkommen und können sich mit Trainer Philip Menges in Verbindung setzen.

2018-04-09T15:22:05+00:0009. April 2018|

Anmelden

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<
%d Bloggern gefällt das: