Drei Neue, drei Brüderpaare, noch kein Thiele-Nachfolger – so planen die Aligser Männer

So weit wie bei den Frauen sind die Planungen im männlichen Lager noch nicht gediehen. Nach dem Rückzug von Coach Harald Thiele ist die Suche nach einem Nachfolger noch in vollem Gange.

Harald Thiele

„Ein Trainer ist auf diesem Niveau nicht einfach zu finden“, berichtet Teamsprecher Patrick Schön. Einige Anfragen seien erfolglos geblieben, demnächst wird sich jedoch ein Kandidat zum Probetraining einfinden. „Einer, der Erfahrung hat“, so viel verrät Schön – mehr sagt er allerdings nicht. Solange der neue starke Mann noch nicht gefunden ist, organisiert sich das Team selbst. Ein Quartett, bestehend aus Co-Trainer Christian Franz, Kapitän Marten Ahlborn, Steffen Barklage und Schön, gibt derzeit den Ton an und leitet auch das Training.

Eine Dauerlösung ist das freilich nicht, selbst wenn mit Stefan Urbanek der nötige B-Lizenz-Trainer sogar im Kader stünde. „Wir sind noch recht zuversichtlich, den passenden Mann zu finden“, sagt Schön. Auf die Kader-Zusammensetzung hat die Besetzung der Trainerstelle kaum Einfluss. Nur ein Spieler habe erklärt, diese Personalie abwarten zu wollen. „Der Rest ist eh an Bord“, sagt Schön. Und wird von drei Neuen unterstützt. Diagonalspieler Lasse Barklage, der bei der VSG Hannover in der Oberliga spielte, Linkshänder Erik Maul (Diagonal, Wolfenbütteler VC) und Zuspieler Hendrik Ahlborn (USC Braunschweig) haben zugesagt. Mit den Ahlborns, den Barklages und den Franzens stehen damit drei Brüderpaare im Team. or

aus Anzeiger für Lehrte & Sehnde vom 28.04.2018, von Ole Rottmann

2018-04-29T22:33:02+00:0029. April 2018|

Anmelden

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<
%d Bloggern gefällt das: