Vorsicht vor Bayers Speerspitze: In der 2. Liga geht es gegen Leverkusen

Hannover. Die Gegnerinnen des Volleyball-Zweitligisten Sportfreunde Aligse kommen mit einer Weltmeisterin. Aber im Speerwurf. Katharina Molitor holte 2015 Gold in Peking, für Aufstiegskandidat Bayer 04 Leverkusen spielt sie als Mittelblockerin. „Sie bringt natürlich eine ganz andere Schlagkraft mit, da müssen wir aufpassen“, warnt SFA-Trainer Michael Meyer. Am Sonntag ab 16 Uhr geht es für Aligse in Lehrte in der Halle Schlesische Straße in erster Linie darum, Selbstvertrauen zu sammeln.

Die Aligser Frauen stehen auf einem Abstiegsplatz, sie haben die vier Wochen Pause genutzt, um Stresssituationen zu simulieren. Meyer schildert: „Wir haben oft Punkte gezählt wie im Wettkampf.“ Das soll helfen, die wichtigen Zähler zu machen. „Gegen einen Titelanwärter wie Bayer wird es aber schwer“, betont der Coach.

Die Drittligamänner der Aligser haben morgen ab 20 Uhr das Schlusslicht Giesen Grizzlys II zu Gast in Lehrte. sdi

Quelle: Neue Presse vom 09.11.2018, Seite 12, von Stefan Dinse
2018-11-09T20:43:40+00:0009. November 2018|

Anmelden

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<
%d Bloggern gefällt das: