Volleyball: Aligse will auswärts bestehen

Hannover. Es ist eine Partie, die Aufsteiger Sportfreunde Aligse besser nicht verlieren sollte. Heute um 20 Uhr sind die Zweitligafrauen im Kellerduell beim VT Hamburg gefragt – noch ist der Anschluss an das Mittelfeld da. „Wir fahren da mit einem guten Gefühl hin“, sagt Trainer Michael Meyer. Siegen die SFA, überholen sie Hamburg.

„Wir wollen Erfolg haben, der Tabellenplatz ist erst mal gar nicht so wichtig“, so der Coach. In der CU-Arena machen Hamburgs Fans viel Stimmung, und davon will Meyer profitieren. „Das ist auch für die Gegner belebend, beim Volleyball wird die Gästemannschaft ja nicht ausgebuht“, sagt Meyer, der keine Ausfälle hat. sdi

2018-12-21T23:17:56+02:0021. Dezember 2018|

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<
%d Bloggern gefällt das: