Relegation: 2. Volleyballherren sichert sich weitere Saison mit Heimspielen in Aligser Sporthalle

Am 07.04.19 stand die Relegation gegen Cuxhaven in der Halle der VSG Altes Land bei Hamburg an. Bei einem Sieg drohte der Verbandsligaaufstieg. Dementsprechend groß war die Nervosität im Mannschaftsbus auf der zweistündigen Anfahrt. Wie konnte der Aufstieg im letzten Moment noch verhindert werden? Es bedurfte einer außerordentlichen Leistung, um diesen gerade noch abwenden zu können.

Mit einer nie gefährdeten, konstant schlechten Leistung konnte sich die 2. Herren dann aber gekonnt aus der Affäre ziehen und darf in der nächsten Saison weiterhin in der Landesliga aufschlagen. Ein großer Erfolg, denn – wie uns auf der Hinfahrt bewusst wurde – hätte die Aligser Sporthalle gar keine Zulassung für die Verbandsliga gehabt. Man hätte dementsprechend aus unserem „Wohnzimmer“ in eine Lehrter Sporthalle umziehen müssen.

Das Spiel ging aus Aligser Sicht recht schlecht los. Während des Einschlagens sah es noch so aus, als würde es ein schwieriges Unterfangen werden, den Platz in der Landesliga zu sichern. Die Halle hatte tropisches Klima, wir waren mit zwölf Mann angereist, Cuxhaven nur mit acht. Wir hatten definitiv einen zu großen Kader, um dem Gegner konditionell unterlegen zu sein. Vom Gegner Cuxhaven kamen dann beim Einschlagen nur recht wenig hart geschlagene Bälle über das Netz. Auch die eigene Aufschlag-Annahme-Warmmachübung sah erschreckend stabil aus.
Umso erfreulicher war es dann doch, dass wir den Schalter pünktlich zum Satzbeginn umlegen konnten. Früh konnte man den ersten Satz an Cuxhaven abgeben, auch wenn zwischenzeitlich in der Satzmitte der Abstand kleiner wurde. In der Auszeit des Gegners konnte sich aber nochmal auf das gemeinsame Ziel eingeschworen werden und Satz 1 ging an Cuxhaven.

Satz 2 war dann eine grandiose Meisterleistung. Es ging sehr gut los. Man gerat sehr früh, sehr hoch in Rückstand und konnte diesen dann ins Ziel retten. In Satz 3 wurde es dann nochmal etwas wackelig, man ließ Cuxhaven nicht genug Freiraum, setzte zwischenzeitlich den einen oder anderen Angriff, was den Aligser Fans überhaupt nicht gefallen konnte. Gott sei Dank legte Cuxhaven dann noch eine Schippe drauf und konnte einen ungefährdeten 3:0-Sieg feiern. Der Klassenerhalt war gesichert! Grill und Bier standen bereit und auf der Heimfahrt wurde entspannt Radler und Fassbrause getrunken. Bier hatte man nur dabei, um für den „Worst Case“ – den Aufstieg – entsprechende Nervennahrung zu haben.

Für die neue Saison werden womöglich ein paar Umstrukturierungen im Kader vorgenommen und eine mögliche Neuvermessung der Hallenhöhe der Aligser Sporthalle in Betracht gezogen. Die Messtechnik hat sich in den Jahren ja deutlich verbessert. Dies könnte dafür sorgen, dass ein Aufstieg in die Verbandsliga doch nochmal für möglich erachtet werden könnte.

Am Ende bleibt festzuhalten, dass das Team intakt ist, ein solider zweiter Platz erreicht werden konnte und im Vergleich zur Vorsaison eine Leistungssteigerung ersichtlich war. Für die neue Saison müssen neue Ziele gesetzt werden. Ein Relegationsplatz ist für die Zukunft aber zu vermeiden. Der Nervenkitzel muss nicht nochmal sein.

2019-04-08T19:26:16+02:0008. April 2019|

Anmelden

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<
%d Bloggern gefällt das: