Sie möchte Ihre Firma hier bewerben? werbung@sf-aligse.de

Fußball: SF Aligse - Heesseler SV II 2:3 (1:0)

Im Heimspiel am Sonntag gegen Heessel II mussten wir unsere erste Heimniederlage einstecken und die war mehr als überflüssig. Wir kamen gut in die Partie und erarbeiteten uns Chancen. Bereits in der 2. Minute setzte sich der wieder genesene Yasin Khelifi schön gegen 2 Gegenspieler durch und behielt vor dem Tor die Übersicht, spielte quer auf Alexis Villamonte, der aber aus 8 Metern das leere Tor nicht traf.

Wir spielten dennoch weiter nach vorne, von Heessel war nichts zu sehen. Die nächste Chance dann in der 11. Minute. Nach gutem Anspiel von Deniz Oruc erhält erneut Yasin Khelifi den Ball, nimmt ihn hervorragend mit und ist frei durch. Vor dem Torwart legt er sich die Kugel nochmal zurecht und schiebt sie souverän am Torwart vorbei ins Netz. Auch in der Folgezeit hatten wir das Spiel im Griff, ohne selbst besonders torgefährlich zu werden, hielten wir die Heesseler aber jederzeit auf Abstand zum eigenen Tor. Die nächste Chance erneut für uns. Eine Flanke von Arsehm Sinani von der Außenlinie landet am langen Pfosten bei Yasin Khelifi, der den Ball kontrolliert und aus 14 Metern einschießt, zur Überraschung aller entscheidet der Schiedsrichter aber äußerst zweifelhaft auf Abseits. Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann die erste Chance für Heessel, die einen Angriff über außen aber nicht gezielt zu Ende bringen können und wir in letzter Sekunde klären können.

In der zweiten Halbzeit drückten uns die Heesseler dann vermehrt in die eigen Hälfte. Obwohl wir eigentlich von hinten heraus schieben und den Platz im Mittelfeld eng machen wollten, ließen wir uns immer weiter fallen. So kamen die Heesseler zu einigen Abschlüssen, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Das 1:1 fiel so auch aus dem Nichts. Ein Freistoß von der Außenlinie wird immer länger und geht vorbei an allen Spielern und auch am Torwart ins lange Eck. Ein Tor das so nie fallen darf. Beflügelt vom Tor drehen die Heesseler jetzt auf und das Spiel wird intensiver. Nach einem Foul an Önder Toku, das der teilweise unverständlich pfeifende Schiedsrichter nicht ahndet, versucht dieser, den Ball mit einer Grätsche zurück zu erobern, trifft aber mit beiden gestreckten Beinen Ball und Gegner, was den Schiedsrichter dazu bewegt, rot zu zeigen. Keine zwei Minuten später dann der nächste Nackenschlag, als ein Fernschuss aus 25 Metern erneut im Tor einschlägt. Und nochmal 3 Minuten später fällt sogar das 1.3, erneut durch einen Freistoß. Diesen Rückstand jetzt mit einem Spieler weniger aufzuholen, war natürlich schwierig. In der 83. Minute noch einmal Hoffnung, als ein abgefälschter Freistoß im Tor landet, allerdings ließ die Mannschaft in der Folgezeit leider den letzten Biss vermissen, zumindest noch einen Punkt holen zu wollen, so dass es bei der unnötigen 2:3-Niederlage bleibt.

Man muss feststellen, dass ein Spiel eben 90 Minuten dauert und nicht nur 65 und dass es nunmal bestraft wird, wenn man seine Chancen nicht nutzt. Dennoch werden die Heesseler sich fragen, wie sie dieses Spiel gewinnen konnten, in dem sie eigentlich nur eine echte Torchance hatten, die sie noch nicht einmal genutzt haben, dafür aber drei Treffer erzielt haben, von denen zumindest die ersten zwei auf keinen Fall fallen dürfen.

 

Tore: 1:0 ( 11. ) Khelifi

         1:1 ( 63. ) Schmidtmann

         1:2 ( 74. ) Schmidtmann

          1:3 ( 77. ) Schmidtmann

          2:3 ( 83. ) Eigentor

 

Aufstellung: Möhle - Debbert - Kelloglu, Teschner ( 76. Böttcher ), Toku - Assmann, Bittner - Sinani ( 69. Ahlborn ), Oruc, Villamonte - Khelifi 

 

 

logo fsj

 


 

 

 

 

 

Ein Höhepunkt des Jahres  2015

Bundespokal Nord in Lehrte

Ergebnisse und Fotos20151008 bupo

 

 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 257 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Sportfreunde Aligse auf myheimat.de