Partner der Volleyballteams


Sie möchte Ihre Firma hier bewerben? werbung@sf-aligse.de

 



 

dvv_logo

 


nwvv nvv blau transparent 426w



Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren

 

America-NEU-Kopie   logo debeka logo Brasserie  Logo BKK exklusiv
 

Dritte Liga Damen: Arbeitssieg gegen SC Union Emlichheim II

Am vergangenen Samstagabend gewannen die Damen der SF Aligse mit 3:2 gegen den Aufsteiger aus Emlichheim.

 

Bereits gegen 15 Uhr trafen die Gallierinnen in Emlichheim ein, dem Heimatdorf von Zuspielerin Lena Onnen. In ihrem Elternhaus gab es dann ein leckeres Mittagessen und dementsprechend eine perfekte Vorbereitung auf das anstehende Spiel.

>>Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Familie Onnen für die Gastfreundschaft<<

Mitgereist war neben dem Co-Trainer Juul Meder auch noch der Trainer der 1. Herren und Vater von Inga Thiele. Harald Thiele unterstütze die Damen an diesem Auswärtsspieltag zusätzlich, da sowohl Matthias Raschke (im Urlaub), als auch Michael Meyer (gesundheitliche Gründe) verhindert waren. Anpfiff der Begegnung war um 20 Uhr.

Die ersten beiden Sätze verliefen gut für die Gäste aus Aligse. Ein konzentriertes und harmonierendes Zusammenspiel aller Positionen ließ das Punktekonto bis zum jeweiligen Satzgewinn steigen. Dabei wurde ein leichter Vorsprung konstant gehalten. Die Sätze wurden 25:21 und 28:26 gewonnen.

Im dritten Satz sollte die Erfolgsserie fortgesetzt werden, was allerdings ins Gegenteil umschlug. Trotz einiger Führungsphasen häuften sich die Fehler in den eigenen Reihen stark. Die Gastgeberinnen bekamen dadurch frischen Aufwind und erzielten clever die Punkte bis zum Satzgewinn mit 28:26.

Der vierte Satz verlief ähnlich knapp. Das Spiel war von beiden Mannschaften hart umkämpft und kein Punkt wurde leichtfertig abgegeben. Am Ende ging auch dieser Satz leider mit 26:24 verloren. Das nun bereits zweistündig andauernde Spiel zehrte nun ersichtlich an beiden Teams, doch ein Sieg wollte unbedingt her, hatte man doch nach den ersten Sätzen mit 2:0 in Führung gelegen. Zielgerichtete Anweisungen von den Trainern und auch der starke Mannschaftszusammenhalt machte sich im Tiebreak dann allerdings bemerkbar. Die Damen der SF Aligse schafften es noch einmal, die klare Linie aus den Sätzen 1 und 2 abzurufen und konnten das Spiel letztendlich mit 3:2 und 15:12 Punkten im letzten Satz für sich entscheiden.

Damit bleibt den Damen jedoch nur eine Punkteteilung von nur 2 statt 3 gutgeschriebenen Punkten auf dem Gesamtkonto übrig. Allerdings konnten sie sich für ihren harten physischen, aber vor allem auch psychischen Kampf belohnen. Der dritte Platz in der Tabelle ist somit bisher erreicht und soll am kommenden Wochenende, gegen den bis dato Tabellenzweiten RC Sorpesee, verbessert werden.

 

 

 

 

logo fsj

 


 

 

 

 

 

Ein Höhepunkt des Jahres  2015

Bundespokal Nord in Lehrte

Ergebnisse und Fotos20151008 bupo

 

 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 284 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Sportfreunde Aligse auf myheimat.de