Partner der Volleyballteams


Sie möchte Ihre Firma hier bewerben? werbung@sf-aligse.de

 



 

dvv_logo

 


nwvv nvv blau transparent 426w



Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren

 

America-NEU-Kopie   logo debeka logo Brasserie  Logo BKK exklusiv
 

Dritte Liga Männer: Diesmal nicht zu Gast bei Freunden: Drittliga-Männer der SF Aligse spielen morgen bei Post Telekom SV Aachen

aus Anzeiger für Lehrte & Sehnde vom 11.11.2017, von Ole Rottmann

Sonntags-Ansetzung sorgt für Unmut bei Trainer Thiele

Ein weiter Weg liegt vor den Männern der Sportfreunde Aligse, und das ist in diesem Fall tatsächlich mal nicht metaphorisch gemeint, wie sonst so häufig in der Sportberichterstattung, sondern wörtlich. Denn morgen um 16 Uhr steht für den Drittligisten die weiteste Auswärtsfahrt der gesamten Saison an, der Tross um Headcoach Harald Thiele reist nach Aachen zum dort ansässigen Post Telekom SV. Aachen ist eine sehenswerte Stadt, der Dom imposant, die Printen schmackhaft, der Weihnachtsmarkt über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Doch keiner der Aligser wird sich mit den regionalen Spezialitäten und Sehenswürdigkeiten auseinandersetzen können, der Tag wird auch so lang genug werden. Morgens gegen halb 10 werden sich die Aligser mit mehreren Fahrzeugen in Richtung belgische Grenze aufmachen, erst gegen Mitternacht werden sie in der Heimat zurückerwartet. „Wenn sie uns schon nicht den Gefallen tun, am Sonnabend zu spielen, dann wollen wir das Spiel wenigstens auch gewinnen“, sagt Thiele, der zudem anmerkt, dass die Aachener sonst durchaus am ersten Tag des Wochenendes ihre Heimspiele austragen würden. „Gastfreundschaft ist was anderes“, sagt der Coach, dessen Lust, die Rückfahrt mit drei Punkten wieder anzutreten, man förmlich spüren kann. Doch – die Aufgabe ist eine andere als zuletzt bei den drei Spitzenreiterstürzen der Sportfreunde. Dem Gesetz der Serie nach müssten die Aligser nun eigentlich gegen die SVG Lüneburg spielen, denn an das Gefühl, stets dem neuen Tabellenführer gegenüberzustehen, hatte man sich bei den Galliern schon fast ein wenig gewöhnt. „Nun ist es eben nicht David gegen Goliath“, sagt Thiele. „Spielerisch macht es das natürlich leichter“, mental sei eher das Gegenteil der Fall. „Das ist die große Herausforderung für uns“, sagt er. Und dass man aufgrund der Nicht-Ansetzung am angenehmeren Wochentag mit ein wenig Groll ins Rheinland fährt, sorgt auch für die Portion Zusatzmotivation. „Gegen Freunde spielt es sich nicht unbedingt leichter“, sagt Thiele – und eben umgekehrt. Kleiner Tipp für den Fall eines Sieges: in Aachen ist auch manche Privatbrauerei ansässig. Die Rückfahrt ist lang, und mit etwas Proviant vergeht sie vielleicht schneller.

https://screenshots.firefoxusercontent.com/images/7eac910d-12b2-4be3-b7a6-3ab93fe3ace8.png

Roman Kammer (rechts) feiert mit Patrick Schön einen Punkt für die SF Aligse und strebt Ähnliches auch morgen in Aachen an. Foto: Bork

 

 

 

logo fsj

 


 

 

 

 

 

Ein Höhepunkt des Jahres  2015

Bundespokal Nord in Lehrte

Ergebnisse und Fotos20151008 bupo

 

 

 

 

Wer ist online

Aktuell sind 234 Gäste und keine Mitglieder online

Anmeldung

Sportfreunde Aligse auf myheimat.de