Gallier machen fette Beute

2018-11-11T21:00:44+01:0011. November 2018|

Die SFA machten am Samstag fette Beute gegen Giesen. Im Derby konnten sie wichtige drei Punkte sammeln. 3:0 Heimsieg hieß es am Ende.

Ein Punktspiel gegen Giesen ist immer etwas Besonderes. Vor allem auf emotionaler Ebene. Zum einen, die Geographische Nähe, zum anderen die hitzigen Duelle der vergangenen Jahre in der 2. Bundesliga und jetzt ganz neu, gegen die Bundesligareserve „ Superzweite“ und unserem Ex-Coach Kimi. Dementsprechend war es vor dem Spiel in der Kabine auch zu spüren, dass jeder brannte und den Sieg wollte. Es gab eigentlich auch nicht viel zu sagen in der Vorbesprechung. Eine kleine Visualisierung des Themas „ Kreis“ von Coach Christian war das Thema. Er baute samt Netz und Linien eine Hälfte des Spielfelds in der Kabine nach und zeichnete einen Kreis ein. Einen Kreis, der als Zusammenhalt steht. Oder in einem Kreis gibt es keine Ecken, in denen man sich verstecken kann. Weitere Details bleiben Teaminterna 😉 ! Es musste wie gesagt nicht viel gesprochen werden. Jeder wusste was Sache ist.

Beide Teams begannen entschlossen und keines der beiden konnte sich entscheidend absetzen. Giesen glänzte mit vielen Aufschlagfehlern und Aligse mit ungewohnten Annahmefehlern. Daher war es lange im Satz ausgeglichen. Am Ende des Satzes machten aber die Blockpunkte den Ausschlag für die ersten Satzerfolg der Gallier. Marc „Oliver“ und Krusty konnten in Blockaktionen glänzen. 25:21 hieß es aber verdient für die Hausherren.

Der zweite Satz dann sprichwörtlich ein Ebenbild. In allen Belangen waren die Gallier und die Grizzlys gleich. Aligse glänzte wieder mit Blockaktionen und Annahmeunsicherheiten und Giesen machte mit Fehlern im Aufschlag und leichten Fehlern weiter. Sissi, Oliver und Krusty stachen als Punktesammler heraus in diesem Satz. Razor war der dominante und emotionale Mann, der das Team pushte. Marten verteilte geschickt seine Pässe. Wie erwähnt, ein Ebenbild des ersten Satzes. 25:21 ging der zweite Durchgang an die Gallier.

Durchgang Nummer Drei war dann eine Demonstration dessen, was die Gallier eigentlich können. Kombis wurde gnadenlos auf gegnerischen Boden versenkt und die Erfahrung machten den Durchgang dann sehr deutlich. Blocks und Aufschläge wurden weiter verstärkt. Giesen war am Anfang des Satzes dann gebrochen. Die Gegenwehr wurde von Krusty, Sissi, Marten und Patze gebrochen. Vor allem Patze machte auf sich aufmerksam. Entschied er das Spiel beim Stand von 20:13 ganz alleine. Ganze 5!!! direkte Asse konnte er erzielen. Mit wuchtigen Sprungaufschlägen machte er den 3:0 Sieg klar.

MVP wurde der eben genannte Patze. Obwohl man sagen muss, das wieder jeder Tell der Mannschaft funktionierte. Sei es auf dem Feld oder neben dem Feld.  Wir konnten einen wichtigen Sieg einfahren und festigten die Position im oberen Drittel.

Vielen Dank an die Fans und das Orga-Team, das uns wieder gepushed haben.

We believe that we will win!

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<
Nach oben