Aligser kämpfen um den Anschluss

2019-10-24T23:35:40+01:0024. Oktober 2019|
Lehrte. Die zweiwöchige Pause hat ihnen gut getan. Zumal die beiden Drittligateams der SF Aligse Pleiten zu verdauen hatten. Die Volleyball-Männer sind morgen (20 Uhr) daheim gegen den TV Hörde im Einsatz, die Frauen sind bereits um 15.30 Uhr beim USC Münster II zu Gast.

Die Aligserinnen kämpfen in Nordrhein-Westfalen um den Anschluss an die Tabellenspitze, den sie nach ihrer ersten Saisonniederlage in Sorpese (1:3) aus den Augen zu verlieren drohen. „Wir sind uns alle einig gewesen, woran es gelegen hat“, sagt ihr Trainer Holger Banko. Die Pause wurde in erster Linie dazu genutzt, die Köpfe frei zu bekommen. „Wir müssen auf uns schauen“, sagt Banko nun. „Wir kennen unsere Stärken, und jetzt müssen wir die Disziplin an den Tag legen, diese auch abzurufen.“

SFA vs. SVG Lüneburg II - Foto: Börge Albers / SFAZwei Testspiele gegen die Regionalligisten GfL Hannover und SG Vallstedt/Vechelde entschieden die SFA-Männer jeweils mit 4:0 für sich – nach zwei Niederlagen in Folge haben auch sie die Spitze aus den Augen verloren. „Jedem ist bewusst, dass wir es besser können“, sagt Trainer Christian Franz. „Der Rückenwind aus den ersten drei Siegen ist noch da.“ ch

Quelle: Neue Presse vom 25.10.2019, Seite 12, von Christoph Hage  – Fotos (nur hier hinzugestellt): Börge Albers / SFA
Spielszene Damen aus SFA vs. TV Eiche Horn Bremen:  Lena Onnen (11) und Dana Lichtendonk (8) wehren den Bremer Angriff erfolgreich im Block ab  
Spielszene Herren aus SFA vs. SVG Lüneburg II : Libero Adrian Quistorff (7) freut sich mit seinen Mannschaftskameraden über einen gewonnenen Punkt.

 

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<