Start der dritten Liga Volleyball: Herren heute auswärts, Damen am Sonntag mit Heimspiel

Lehrte (r/gg). Die Volleyballsaison 2021/22 wird jetzt angepfiffen und natürlich sind die beiden Teams der Sportfreunde (SF) Aligse mit dabei. Der erste Spieltag hat es in sich, denn bei den gegnerischen Teams handelt es sich um äußerst hochkarätige Gegner.
Am heutigen Samstag reisen Aligses Herren nach Giesen (bei Hildesheim) zum Niedersachsenderby gegen die zweite Vertretung der Giesen Grizzlys. SFA-Trainer Erik Maul ist nach der intensiven Vorbereitung und den Testspielerfolgen in Delbrück und beim Turnier in Bielefeld nun kurz vor Saisonbeginn sehr zufrieden mit dem Leistungsstand seiner Mannschaft. “Wir sind da, wo wir wir zu dieser Zeit stehen sollten – alles passt”, so der Trainer, der mit seinem Team nicht nur wieder ganz oben mitspielen will, sondern das Ziel “Aufstieg in die zweite Bundesliga” intensiv weiterverfolgt.

Hat Schulterprobleme: Neuzugang Daniel Bremmer

Das Giesener Team, in dem mit Routinier Marius Appel auch ein Spieler mit Erstligaerfahrung steht, ist dabei sogleich ein echter Prüfstein für seine Mannen.  Bereits in der Vorsaison gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit den Giesenern um die Tabellenspitze – bei Saisonabbruch belegten die heutigen Gastgeber den ersten Platz, Aligses Gallier lauerten direkt dahinter. Aufgrund des vorzeitigen Saisonendes waren beide Teams jedoch noch gar nicht aufeinander getroffen, so dass nun auf beiden Seiten die Freude groß ist, sogleich ein Derby bestreiten zu können. Ein Augenmerk wird dabei sicher auf Robin Battermann liegen, der vor dieser Saison von den Sportfreunden nach Giesen gewechselt ist um mehr Spielanteile zu erhalten und dort nun die Zuspieler-Position besetzt. Und schließlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Giesens Trainer Stefan Drews, der zu Aligser Zweitliga-Zeiten Co-Trainer bei den Galliern war und die meisten Aligser Spieler noch aus dieser Zeit kennt. Auf Seiten der Gallier stehen hinter dem Einsatz von Ruben Peters (Knieprobleme) und Neuzugang Daniel Bremmer (Schulter) noch Fragezeichen, ansonsten ist der Kader komplett. Die Begegnung wird um 20 Uhr angepfiffen, Einlass ist ab 18.45 Uhr. Achtung: Der Einlass in Giesen erfolgt nur mit Zwei-G-Nachweis.

Mit dem BSV Ostbevern kommt dann am morgigen Sonntag, 17. Oktober, ein sicherlich nicht minder anspruchsvoller Gegner nach Lehrte in die Sporthalle Schlesische Straße zum Heimspiel der Aligser Damen. Zuletzt trafen beide Teams in der Saison 2017/18 aufeinander, an deren Ende Aligses Gallierinnen erst mit dem Punktgewinn im letzten Saisonspiel den Aufstieg in die zweite Bundesliga feiern konnten und Ostbevern auf dem zweiten Platz das Nachsehen hatte. Ein Jahr später stieg Ostbevern dann auf, während Aligses Frauen die Liga leider nicht halten konnten. Nachdem im November 2020 das Corona-Infektionsgeschehen in Ostbevern nicht nur Spielerinnen und Staff, sondern den ganzen Ort massiv getroffen hatte, und auch nach Aufhebung der Quarantänemaßnahme der betroffenen Personen keine Rückkehr in die Sporthallen möglich war, entschied sich das Team für den freiwilligen Rückzug aus der zweiten Bundesliga, so dass es nun wieder zum Kräftemessen in der Dritten Liga kommt. Wenn auch der Kader der Münsterländerinnen nicht komplett zusammen geblieben ist, so dürfte das Team aufgrund starker Neuzugänge jedoch nicht schwächer geworden sein. Harald Thiele, Coach der Aligser Damen, hält sich derzeit bei der Frage nach dem Saisonziel für sein Team noch bedeckt.

Immer mittendrin: Jan Maier hatte viele Tipps auf Lager 

“Da in unserer Liga wegen der Anzahl der Mannschaften ja eine Vorrunde in zwei Gruppen gespielt wird, wollen wir uns erst einmal in unserer Gruppe in der oberen Hälfte platzieren. Damit wären wir für die anschließende Aufstiegsgruppe qualifiziert. Klappt das, dann schauen wir mal weiter, wohin die Reise gehen soll.” Sein Team hat die Vorbereitungszeit gut genutzt und in den zahlreichen Testspielen wieder reichlich Spielpraxis sammeln können. Highlights waren dabei der Trainingstag mit A-Lizenzinhaber Jan Maier und das selbst ausgerichtete Gallierinnen Unlimited Turnier, aus dem die Gastgeberinnen als zweitstärkstes Team hervorgingen. Für den Saisonauftakt stehen alle Spielerinnen zur Verfügung, Trainer Thiele wird somit genügend personelle Alternativen zur Verfügung haben.

Das Spiel in Lehrte beginnt um 16 Uhr, die Kasse öffnet um 15 Uhr. Gute Nachrichten dabei für alle Fans, die sich in der Vorsaison eine Dauerkarte gekauft haben: Nachdem in der Saison 2020/21 Pandemie bedingt nicht viel Volleyball in der Schlesischen Straße zu sehen war, wird den treuen Unterstützern die Möglichkeit gegeben, mit der Dauerkarte 2020/21 auch in dieser Saison zu den Aligser Heimspielen zu kommen! Für den Besuch des Spiels kommt die 3G-Regelung zur Anwendung – so der Bericht von Christian Rauhut von den SF Aligse. 
Quelle: MARKTSPIEGEL (Lehrter & Sehnder Nachrichten) vom 16.10.2021, von Gabriele Gosewisch, Textentwurf : Christian Rauhut –  Fotos:  Moritz Viemann und Christian Rauhut 

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<
Nach oben