Aufsteiger Aligse will bei Bayer die nächsten Punkte erkämpfen

2019-02-15T22:55:47+01:0015. Februar 2019|
Hannover. Ein Punkt würde Aufsteiger Sportfreunde Aligse schon enorm helfen, im Abstiegskampf der 2. Volleyball-Bundesliga bleibt es ganz eng. Dafür müssten die Frauen heute (die Partie ist auf 15 Uhr vorverlegt worden) beim Tabellenzweiten Bayer 04 Leverkusen allerdings zwei Sätze für sich entscheiden. „Wir wissen, dass wir das können, das Zutrauen ist da. Aber es wird natürlich schwer“, sagt Trainer Michael Meyer.

Der Coach ist inzwischen fieberfrei und kann wieder dabei sein, zuletzt hatte Ko-Trainer Matthias Raschke meist die Übungseinheiten geleitet. „Wir arbeiten seit Jahrzehnten zusammen, das klappt wunderbar“, so Meyer.

Den Gästen fehlt Mittelblockerin Katharina Büker, die studienbedingt nach Freiburg muss. Ihre Position übernimmt Lea Weber, die das bereits gut gemacht hat. „Das ist ja das Schöne in diesem Team. Jede Spielerin ist sofort da, wenn sie gebraucht wird“, betont Meyer.

Auch Kapitänin Katharina Wocken ist verhindert, die Polizistin bekommt nicht an jedem Wochenende frei. Zudem ist Brigitte Schreiner, wie Wocken Außenangreiferin, angeschlagen und droht auszufallen.

In den jüngsten drei Begegnungen sammelten die SFA sieben Zähler ein und haben dadurch den Anschluss wiederhergestellt. Dennoch hängt der Neuling auf einem Abstiegsplatz fest. sdi

Bildunterschrift: Spielszene vom 12.01.2019 SFA vs. BBSC Berlin  – Foto: Börge Albers   (nicht in Zeitung gedruckt)
Quelle: Neue Presse vom 16.02.2019, Seite 112, von Stefan Dinse 

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<
Nach oben