Chronik2019-03-23T09:51:29+01:00

Eine kurze Chronik der Sportfreunde

Eine kurze Chronik in Stichworten:

  • 1930 Vereinsgründung mit 21 Mitgliedern.
  • 1931 Spiele auf dem Platz des TSV Steinwedel zur Miete.
  • 1932 Erster Sportplatz wird in Eigenleistung erstellt.
  • 1936 Gau-Niedersachsen-Meisterschaft der Jugendmannschaft.
  • 1937 1. Herren bestreitet Aufstiegsspiele zur Bezirksliga, scheitert jedoch im Rückspiel an Nieders. Döhren.
  • 1941 2. Weltkrieg,  Spielbetrieb wird eingestellt.
  • 1946 1. Generalversammlung nach dem Krieg mit 45 Mitgliedern. Neugründung einer Damenabteilung `Turn- und Sport`. Außerordentliche Generalversammlung, da alle Vereine aufgelöst und mit neuer Genehmigung ein anderer Vorstand gewählt werden muss.
  • 1947 Sportfreunde richten 1. Schützenfest (Volksfest) nach dem Krieg aus.
  • 1952 In der Damenabteilung wird Handball und Turnen betrieben, bald soll Leichathletik hinzukommen. Eine Faustballmannschaft trainiert bereits, eine Tischtennisabteilung besteht. Im Winter soll Volkstanz und Schach angeboten werden.
  • 1954 1. Herren wird ungeschlagen Herbstmeister im Bezirk. Einweihung des heutigen A-Platzes.
  • 1955 25-jähriges Jubiläum mit Pokalspielen und Ehrungen
  • 1957 Abstieg der 1. Herren in 1. Kreisklasse
  • 1959 Es wird zum ersten Mal der Bau von Umkleideräumen erwogen
  • 1963 Eine außerordentliche Generalversammlung beschließt eine Eigenbeteiligung von 5000,- DM  am Bau des Sportheimes.
  • 1964 Die Eigenbeteiligung wird auf 9000,- DM angehoben. 1. Herren wird Kreispokalsieger.
  • 1966 Einweihung des Sportheims
  • 1971 1. Herren steigt in die 3. Kreisklasse ab
  • 1972 Wiederaufstieg der 1. Herren in 2. Kreisklasse. Inbetriebnahme der Sporthalle.
  • 1973 1. Herren steigt wieder in die 1. Kreisklasse auf. Gründung der Sparten Turnen/Gymnastik, Volleyball und Tennis. Annahme der neuen Vereinssatzung. 1. Sportball im Dezember.
  • 1974 Gebiets- und Verwaltungsreform in Niedersachsen,  Aligse wird Ortsteil von Lehrte. Hallentennis wird mangels Hallenkapazität wieder eingestellt.
  • 1976 F-Jugend ist Kreismeister in der Halle und auf dem Feld. Beginn der Freundschaftsbesuche mit VGIK Vittsjö / Schweden. 1. Ausgabe der SF-Info. Auf Initiative der SF Aligse führt der NFV die Alt-Alt-Liga  ein.
  • 1977 Anschaffung des  ersten Vereinsbusses. 2. E-Jugend ist Hallenkreismeister. Damenabteilung in der Sparte Volleyball gegründet. Einweihung des B-Platzes  am  ‘Ochsenläger‘.
  • 1978 Baubeginn des Stadions an der Schule. Gründung des ‘Förderkreises‘
  • 1979 Fußball D- und C-Jugend werden Staffelmeister. Das bis dahin erfolgreichste Jahr der Volleyballer:  vier Mannschaften steigen auf.
  • 1980 50-jähriges Jubiläum wird mit einem umfangreichen Fest- und Sportprogramm  gefeiert. 1000 m²-Festzelt in Eigenleistung aufgestellt. SF-Chronik der ersten 50 Jahre wird  erstellt.
  • 1981 Große Gemeinschaftsaktion am Stadion: über 1000 Bäume, Büsche und Sträucher werden in Eigenleistung gepflanzt. Einweihung des ‘Aue-Stadion‘.
  • 1982 Gründung einer Frauen – Fußballabteilung. Auf Initiative und unter Leitung der SF Aligse wird Lehrter Fußball-Stadtmeisterschaft mit acht Vereinen ausgerichtet. Großes Volleyballturnier mit 40 Teams in fünf Hallen, über 300  Besucher bei Turnier-Fete im Saal der Bahnhofsgaststätte. Bau einer überdachten Zuschauertribüne im Stadion.
  • 1983 Parkplatz am Stadion wird planiert und eingerichtet. SFA machen Vorschlag für Dorfgemeinschaftshaus: Anbau an die Sporthalle.
  • 1984 Einweihung  des  renovierten A-Platzes. Erweiterung der Flutlichtanlage auf dem Trainingsfeld im Stadion. Großes Volleyballturnier mit 42 Teams in fünf Hallen, über 300 Besucher bei Turnier-Fete im Saal der Bahnhofsgaststätte.
  • 1985 B-Platz und Sportheim werden umfangreich renoviert, neue Garage. 2. Damen-Volleyball gelingt Triple: Kreismeisterschaft, Kreispokal, Aufstieg.
  • 1986 Ausrichtung der Fußball-Stadtmeisterschaft
  • 1987 Außenanlage mit Grillplatz am  ‘Ochsenläger‘ fertig
  • 1988 Bau der Tennisanlage,  Neugründung der Sparte Tennis
  • 1989 Einweihung der Tennisanlage. Baubeginn am  ‘Schützen- und Sportheim‘ in Zusammenarbeit mit SG Aligse
  • 1990 Weiterer Ausbau der Tennisanlage. Volleyball-Damen steigt in Landesliga auf.
  • 1991 Einweihung  ‘Schützen- und Sportheim‘
  • 1992 Fertigstellung `Sanierung Sportheim Ochsenläger’
  • 1993 360 Gäste beim Sportball. Volleyball-Damen steigen in Oberliga auf.
  • 1994 Abstieg Volleyball-Damen in Verbandsliga
  • 1995 Wiederaufstieg in Oberliga, 2. Volleyball-Damen in Bezirksliga. FU – G – Junioren der SG Aligse / 06 Lehrte wird Hallenkreismeister. 1. SFA – Jahreshauptversammlung im Schützen – und Sportheim.
  • 1996 FU – E – Junioren der SG Aligse / 06 Lehrte werden Hallenkreismeister
  • 1997 Offizielle Ehrung für Hans-Jürgen Windrich:  25 Jahre Vereinsvorsitzender. Volleyball D-Jugend erreicht die Nordwestdeutschen Meisterschaften und wird 5.
  • 1998 Jubiläum 25 Jahre Turnen/Gymnastik und Volleyball mit Veranstaltungen. Aufstieg 1. FU – Herren in die Kreisliga.
  • 1999 Staffelmeisterschaft  Fußball – E – Junioren. FU-Altherren unterliegt im Kreispokalfinale dem TSV Havlese
  • 2000 FU–Jugendleiterehepaar Monika u. Klaus Meyer werden vom DFB geehrt. Aufstieg der FU-Altherren in die Altherrenliga, die höchste Altherrenspielklasse
  • 2001 Eigene Homepage im Internet ist eingerichtet. Sportfreunde kaufen mit Unterstützung des Förderkreises den 5. Vereinsbus. SF Aligse erreicht den bisher höchsten Mitgliederstand: 872 Mitglieder
  • 2002 Kiosk im Aue-Stadion ist fertiggestellt. Im Juni Jubiläumsfeier „20 Jahre Frauenfußball in Aligse“
  • 2003 Volleyball – Herren steigen in Landesliga auf. FU-Altherren erreicht das Kreispokalfinale, verliert aber 1:4 gegen Harenberg
  • 2004 Frauenfußballmannschaft steigt in die Bezirksliga auf. Volleyball – D – Jungen werden Bezirksmeister. Beginn Umbaumaßnahme Tennis – Umkleide – und Sanitärräume.
  • 2005 75-jähriges Jubiläum, Festwochenende zum Datum der Gründung am 21.Mai
  • 2006 Volleyball Herren steigen in Verbandsliga und 1. Damen in die Bezirksklasse auf. Volleyball F Jugend wird Landesmeister
  • 2007 Wechsel in der Vereinsführung: Thorsten Becker löst Hans-Jürgen Windrich als 1. Vorsitzenden ab. Abstieg der Volleyball Herren in Landesliga. Pokalsieg und Aufstieg der 2. Herren Volleyball in Bezirksliga. Aufstieg Volleyball Damen in Bezirksliga
  • 2008 1. Herren Fußball steigt in die Kreisliga auf. Volleyball männliche D Jugend Nord-Westdeutscher Vizemeister und Teilnehmer der Deutschen Meisterschaften. Weibliche Volleyball A, B, C, D, E und F Jugend Kreismeister.
  • 2009 Aufstieg der Volleyball Herren in die Verbandsliga. Aufstieg der 1. Damen Volleyball in die Landesliga und 2. Damen in die Bezirksklasse.Abstieg der 1. Herren FU in die 1. Kreisklasse. Weibliche B, C, D, E und F Jugend gewinnen Volleyball Regionsmeisterschaften. Volleyball 3. Damen gewinnt Pokal der Kreisligen
  • 2010 Aufstieg der Volleyball Herren in die Oberliga. Aufstieg der 2. Volleyball in die Bezirksliga. Aufstieg der 3. Damen Volleyball ohne Satzverlust(!) in die Bezirksklasse. Weibliche U18, U16, U14, U13 und U12 sowie männliche U18 gewinnen Volleyball. Regionsmeisterschaften. Weibliche U14 und U13 sowie männliche U18 werden Volleyball Bezirksmeister. Weibliche U14 und U13 werden Vize-Landesmeister. Aufstieg der 1. Herren Fußball in die Kreisliga. Rückzug der Fußball Damen vom Spielbetrieb
  • 2011 Otto Grethe löst Thorsten Becker als 1. Vorsitzender ab.
  • Volleyball: Weibliche U20,18,16,14,13 und 12 werden Regionsmeister. U14 weiblich wird Landesmeister, Nordwestdeutsche Meister und belegt Platz 11 bei den Deutschen Meisterschaften. 1. Herren wird Oberligameister und steigt in die Regionalliga auf
  • 2012 Volleyball: 1.Herren werden Vizemeister in der der Regionalliga und steigen in die Dritte Liga auf (Vierter Aufstieg in Folge!). 2. Herren steigen in die Landesliga auf. 1. Damen steigen in die Verbandsliga auf. 3. Damen steigen in die Bezirksliga auf. 4. Damen steigen in die Bezirksklasse auf. Weibliche U14 und U16 nehmen an den Deustchen Meisterschaften teil. Fußball: 2. Herren wird Meister in der 4. Kreisklasse und steigt auf in die 3. Kreisklasse. Bau von 2 Beachvolleyballfeldern im Auestadion in Eigenregie unter der Bauleitung von Andreas Ahlborn.
  • 2013 Einweihung des Beachvolleyball Anlage im Aue Stadion. Fußball: Abstieg der 1. Herren in die 1. Kreisklasse.
  • 2014 Volleyball: 1. Herren steigt beim Saisonfinale vor über 1000 Zuschauern (!) als Meister der Dritten Liga West in die 2. Bundesliga auf. Inclusive “Meistertaufe” im und am Dorfteich mit ca. 400 Fans. 1. Damen steigt in die Oberliga auf. 3. Platz bei den Mixed Landesmeisterschaften
  • 2015 Volleyball: 1. Herren belegt Platz 5 in der 2. Bundesliga Nord- 2. Herren steigt in die Landesliga auf. 5. Damen gewinnt das Tripple aus Staffelmeisterschaft in der Kreisliga, Kreispokal und Meister der Kreisligen. Weibliche U20 wird Landesmeister. Weibliche U18 wird Vize-Landesmeister und Nordwestdeutscher Vizemeister. Inga Thiele und Hanna Viemann werden Deutsche Meister im Beachvolleyball der U18. Der Bundespokal Nord wird mit 18 teilnehmenden Jugend-Auswahlmannschaften von den Sportfreunden ausgerichtet. Das Organisationsteam um Andreas Ahlborn leistet hervorragende Arbeit.
  • 2016 Volleyball: 1. Herren belegt punktgleich mit dem Tabellendritten den 4. Platz in der 2. Bundesliga Nord und richten ein “Gallierfest” mit Sitzrund für zahlreiche Fans am Dorfplatz aus. Ruben Peters und Alexander Brem werden bestes Ranglisten-Beachvolleyballteam Niedersachsens.
  • 2017 Otto Grethe (1. Vorsitzender), Steffen Ahlborn (2. Vorsitzender) und Marten Ahlborn (1. Kassenwart) werden von der Mitgliederversammlung für weitere zwei Jahre zum geschäftsführenden Vorstand der Sportfreunde Aligse gewählt. Volleyball: 1. Herren ziehen sich aus der 2. Liga zurück. Die 1. Damenmannschaft vom GfL Hannover wird in Aligse aufgenommen mit dem Ziel: Aufstieg 2. Liga.
  • 2018 Volleyball: 1. Damen steigt in die 2. Volleyball Bundesliga auf. Beim Aufstiegsspiel in Bremen sind ca. 100 Fans aus Aligse dabei. 1. Herren wird Vizemeister in der Dritten Liga West
  • 2019: Bei der Mitgliederversammlung im Februar werden Otto Grethe (1. Vorsitzender), Steffen Ahlborn (2. Vorsitzender) und Marten Ahlborn (1. Kassenwart) in ihrer Funktion als geschäftsführender Vorstand für weitere zwei Jahre bestätigt.

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<