Aligses Zuspieler fehlt noch bis Ende Oktober

2019-10-11T11:18:08+02:0011. Oktober 2019|
Aachen. Er wird natürlich mit im Auto sitzen, auf dem Feld wird Marten Ahlborn allerdings auch beim Drittligaspiel der SF Aligse beim PTSV Aachen (Samstag, 19 Uhr) nicht stehen. Im August hatte sich der Zuspieler einen Mittelhandknochen im rechten Daumen gebrochen, der inzwischen dreimal operiert werden musste. „Ab und zu trainiere ich schon wieder mit, aber das Pritschen tut immer noch weh“, sagt der 31-Jährige. Die SFA ohne ihren Zu­spie­ler – was für viele lange Zeit unvorstellbar war, ist in dieser Saison zur Realität geworden. Und auch wenn Ersatzmann Robin Battermann noch die Spielruhe fehle, mache er seine Sache super. „Mit dem Start können wir sehr zufrieden sein“, sagt Ahlborn, der Ende Oktober wieder eingreifen will. „Darauf setze ich jetzt.“ Die lange Heimreise aus Nordrhein-Westfalen wollen die SFA nicht mit leeren Händen antreten: „Der Gegner ist jetzt egal. Wir müssen wieder unsere Leistung bringen, und dann werden wir auch gewinnen.“ Auch ohne Ahlborn. ch
Quelle: Neue Presse vom 11.10.2019, Seite 14, von Christoph Hage  –  Foto: SF Aligse

Foto: Robin Battermann trägt derzeit viel Verantwortung

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<