Acht Spielerinnen reichen der Aligser Reserve für zwei Punkte – von Dirk Herrmann

Nur mit einem achtköpfigen Aufgebot sind die Frauen der SF Aligse II in der Verbandsliga 3 in die Saison gestartet. „Wir werden versuchen, den Kader mit Jugendspielerinnen mittelfristig noch zu verstärken“, sagte Trainer Sven Meier, der im ersten Heimspiel gegen das Volleyballteam Südharz einen 3:2 (25:27, 25:15, 27:25, 19:25, 16:14)-Sieg verbuchen konnte. Anschließend gab es gegen den VfL Wolfsburg ein 1:3 (27:25, 12:25, 23:25, 10:25).

Hab ihn: Ariane Wienkämper steht in der Annahme sicher / Foto: Thomas Bork

Gegen die Gäste aus dem Harz wehrten die SFA im dritten Durchgang einen Satzball ab. Auch im entscheidenden fünften Abschnitt konnten sie einen Rückstand noch umbiegen. „Die Mannschaft hat mentale Stärke gezeigt“, sagte Meier, der mit dem Auftritt gegen starke Wolfsburgerinnen ebenso zufrieden war. Aber nur im ersten Satz wandelten die Aligserinnen ein 16:21 noch in einen Erfolg um. „So wie wir gespielt haben, sind wir auf einem guten Weg“, sagte Meier.

Quelle: Anzeiger Lehrte & Sehnde vom 17.09.2018, von Dirk Herrmann, Fotos (2): Thomas Bork
2018-09-16T22:47:42+00:0016. September 2018|

Anmelden

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<
%d Bloggern gefällt das: