Spannung und Emotionen bis zum Schluss

Am kommenden Samstag ist es wieder soweit. Die Aligser Gallier bestreiten ihr vorletztes Saisonspiel in der heimischen Halle. Diese Ereignisse allein sind ja schon immer ein Highlight, auch für unsere Gegner, die zum ersten Mal in den Hexenkessel kommen. Doch die letzten beiden Heimspiele stehen zusätzlich unter einem anderen Stern. Zum einen ist es das vorletzte Heimspiel von Trainerlegende Harald „Coach-T“ Thiele, aber er wird dem Team an diesem Samstag fehlen. Heißt also, sein letztes Heimspiel und gleichzeitig das letzte Spiel der Saison, findet am 24.3.2018 statt. Letzte Woche verkündete er endgültig seinen Rückzug aus dem aktiven Volleyball. Nach vielen Jahren des Erfolges, sagt ein großer Mann des Sports „Adè“. Für alle Beteiligten traurig, aber nachvollziehbar. Es gibt keinen, der es ihm verübeln könnte. Sein Engagement, Leid und Willen das Team und den Verein weiter zu bringen ist beispiellos.

Harald, alle deine Weggefährten, Teams, Familie, Bekannte, Freunde und alle andere verneigen sich vor dir und sagen „Tschüss“. Aber natürlich wird er uns auf der Tribüne zum Bierchen und beu anderen kleineren Aktivitäten im Hintergrund erhalten bleiben.

Mit einer etwas anderen Trainingseinheit bereiteten sich die Gallier gemeinsam mit den 1. Damen und dem Orga-Team auf die bevorstehenden Aufgaben vor.

Der zweite Spannungsfaktor an diesem Spieltag ist, dass die Gallier noch die Chance haben, die Erstliga-Reserve vom SVG Lüneburg einzuholen und doch noch die Meisterschaft nach Aligse zu holen. Ein Punkt fehlt den Mannen um Thiele. Das bedeutet, nur Siege zählen. Hoffen auf Ausrutscher der Lüneburger, wäre vermessen. Schenkt das Team ihren Trainer noch zum Abschied den Titel? Hollywood würde schon an der Tür stehen und sich die Rechte an dem Drehbuch sichern wollen. So munkelt man. Titel hin oder Titel her. Egal wie es ausgeht am Ende der Saison, dass Team kann stolz sein. Mit einer neuformierten Mannschaft hat man alle Ziele erreicht. Viele junge und neue Spieler kamen ins Team. Unterstützt von alten Erfahrenen. Viele Verletzungen mussten sie hinnehmen vor und während der Saison. Da das Team aber in der Breite sehr gut aufgestellt ist, konnte man dieses kompensieren. Eine grandiose Leistung vom Team und Trainerstab.

Nun kurz zum Spiel am Samstag. Gegner wird der TSC Gievenbeck aus Münster sein. Die Westfalen sind jedoch alles andere als ein leichter Gegner. Zu verschenken hat die junge Truppe aus Münster nichts und will die Heimniederlage aus dem letzten Jahr bestimmt wieder gut machen. Wie aber oben schon erwähnt, haben die Gallier ein Ziel und eine Mission. Aufhalten der Truppe wird schwer werden. Wir bauen wie immer auf die Unterstützung unserer treuen und loyalen Fans. Ihr habt uns zusätzlich dahingebracht, wo wir stehen. Kommt auch dieses Wochenende wieder in die Halle und brüllt uns nach vorne.

Ein Team – Ein Ziel!

SFA

2018-03-09T10:48:10+00:00 09. März 2018|

Anmelden

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage.

>> Hier geht es zur Seite! <<

%d Bloggern gefällt das: