Volleyball: Jugendliche sollen Bundesliga-Flair schnuppern – SF Aligse und TSG Ahlten beschließen Kooperation

AHLTEN (r/gg). Was in den Sommerferien mit dem Angebot der SF Aligse unter dem Motto „Lasst uns Ball spielen“ in der Ahltener Schulsporthalle begann, wird jetzt in einer dauerhaften Kooperation fortgeführt. Um dieses

Sportangebot dauerhaft einzurichten, haben sich Andreas Ahlborn, Jugendleiter der SF Aligse, und Kai Fach, Vorstand für Jugendarbeit in der TSG Ahlten, auf eine Kooperation zur Förderung der Jugend verständigt. Ziel ist es, den Kindern Spaß am Umgang mit dem Ball und Teamgeist zu vermitteln. Dazu stehen die erfahrenen Trainerinnen Marlene Dietrich und Lisa Linnenkohl sowie weitere Trainerinnen zur Verfügung, die selbst aktiv Volleyball bei den SF Aligse spielen.

Dieses Sportangebot richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis zwölf Jahre. Trainiert wird in Ahlten im Rahmen der Mitgliedschaft bei der TSG Ahlten. Mit viel Spaß und Freude können die Kinder und Jugendlichen bei den professionellen Trainern der SF Aligse das Volleyballspielen erlernen. Damit die Teilnehmer ein echtes Volleyball-Feeling bekommen, werden diese auch bei Punktspielen der SF Aligse mitspielen. Bei den Punktspielen wird also in den Farben der Sportfreunde Aligse gestartet, wofür dort lediglich eine beitragsfreie Mitgliedschaft erforderlich ist.  Andreas Ahlborn und Kai Fach freuen sich: „Mit diesem Sportangebot bringen wir auch etwas Bundesliga-Flair mit nach Ahlten. Gleichzeitig wird der Jugendnachwuchs gefördert.“

Das Sportangebot „Volleyball“ für Jungen und Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren findet samstags von 10.15 bis 11.45 Uhr in der großen Schulsporthalle, Im Wiesengrund 1, in Ahlten statt. Die TSG Ahlten und die SF Aligse freuen sich über weiteres, reges Interesse bei den Kindern und Jugendlichen und laden herzlich zu einem Probetraining ein.

Bildunterschriften: oben: Marlene Dietrich (links) und Lisa Linnenkohl freuen sich auf viele neue Gesichter beim Volleyballangebot in Ahlten.
unten: Brachten die Kooperation unter Dach und Fach: Andreas Ahlborn (links) und Kai Fach.
Quelle: Internetseite des Marktspiegel-Verlags,  https://www.marktspiegel-verlag.de/lehrte/sport/jugendliche-sollen-bundesliga-flair-schnuppern-d94169.html eingestellt von Redakteurin Gabriele Gosewisch, Textentwurf und Fotos von Kai Fach/TSG Ahlten

und im Anzeiger für Lehrte & Sehnde von HAZ und NP sah der Bericht in der Ausgabe am Samstag, 22.12.20018, dann so aus:

„Lasst uns Ball spielen“ – gemeinsam in Ahlten und Aligse
Sportfreunde Aligse und TSG Ahlten vereinbaren Kooperation für junge Volleyballer / Aus Schulprojekt hervorgegangen
Volleyball. Etwa acht Kilometer trennen die beiden Lehrter Ortsteile Ahlten und Aligse. Bei normaler Verkehrslage gelangt man mit dem Auto über die Westtangente in etwa zehn Minuten von einem Ort zum anderen. Und zumindest sportlich rückt der mit 5400 Einwohnern größte Ableger Lehrtes nun noch näher an die Volleyballhochburg Aligse heran.

Mit einem Ferienprogramm hat es begonnen

Denn „was in den Sommerferien mit dem Angebot unter dem Motto ,Lasst uns Ball spielen’ in der Ahltener Schulsporthalle begann, wird jetzt in einer dauerhaften Kooperation fortgeführt“, erklärten die Sportfreunde Aligse in einer Pressemeldung. „Um dieses Sportangebot dauerhaft einzurichten, haben sich Andreas Ahlborn, Jugendleiter der SF Aligse, und Kai Fach, Vorstand für Jugendarbeit in der TSG Ahlten“ auf eine Fortführung dieses Experiments verständigt, heißt es dort weiter. Ziel sei es, „den Kindern Spaß am Umgang mit dem Ball und Teamgeist zu vermitteln“.

An jedem Sonnabend bitten die beiden Trainerinnen Marlene Die­trich und Lisa Linnenkohl, die zudem von weiteren Coaches unterstützt werden sollen, in der Ahltener Sporthalle Im Wiesengrund von 10.15 Uhr bis 11.45 Uhr zum Training. Das Angebot richtet sich an Jungen und Mädchen im Alter von acht bis zwölf Jahren.

Das Übungsleiterduo steht selbst für die Aligserinnen auf dem Parkett. Interessierte Kinder brauchen lediglich eine Mitgliedschaft in Ahlten, bei den SFA werden sie dann beitragsfrei aufgenommen, um auch am Spielbetrieb teilnehmen zu können. „Damit die Teilnehmer ein echtes Volleyball-Feeling bekommen, werden diese auch bei Punktspielen der SF Aligse mitspielen“, heißt es in der Presseerklärung dazu. „Mit diesem Angebot bringen wir auch etwas Bundesliga-Flair mit nach Ahlten.“

Einfach vorbeikommen – im Januar geht es los

Wer Interesse hat, kann einfach sonnabends in der Halle vorbeischauen. Der Weg ist schließlich nicht weit. Ganz egal, ob man in Ahlten oder in Aligse wohnt. Zu Fuß oder mit dem Pkw über die Westtangente ist man schnell Im Wiesengrund.

 

2018-12-21T23:32:42+00:0019. Dezember 2018|

Anmelden

FAQ für angemeldete Autoren

Liebe Autoren, bitte loggt euch zunächst auf der linken Seite ein, um auf die hier verlinkte Seite zu gelangen. Diese beinhaltet Tipps und Richtlinien für die Erstellung von Inhalten dieser Homepage. >> Hier geht es zur Seite! <<
%d Bloggern gefällt das: